Grussworte

Grußworte Wien (10)

Erzbischof Dr. Arsenios Kardamakis
Griechisch-orthodoxer Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa

Auch dieses Jahr öffnen viele Kirchen ihre Pforten anlässlich der „Langen Nacht der Kirchen“. Oft werden Kirchen zu Recht als Häuser oder Orte des Gebets bezeichnet. Das Gebet ist die Lebensader eines jeden Menschen, denn es ist gleichsam das Eintreten in die Beziehung mit dem ewigen und liebenden Gott. Im Gebet suchen wir, Gott immer ähnlicher zu werden: Er muss wachsen, wir immer geringer werden. Wie wir durch die Kirchentüren eintreten, so mögen wir heute Abend auch die Türen unserer Seele für den Herrn öffnen, auf dass Er in uns sei und wir in Ihm, auf dass wir „beten ohne Unterlass“.