Dr. Peter Kaiser, Landeshauptmann von Kärnten

Lange Nacht der Kirchen, Lange Nacht der Museen. Ich führe hier beide nächtlichen Veranstaltungen an, weil sie sich gleichermaßen großer Beliebtheit und großen Zustroms erfreuen. Warum ist das so, was macht sie so besonders? Ich vermute, es ist der etwas andere Blickwinkel, der sich den Besucherinnen und Besuchern in den Nachtstunden eröffnet. Man hat sein Tagwerk erledigt und lässt sich bewusster, freier, offener, ruhiger auf das Gebotene ein. Das tut Geist und Seele gut. In diesem Sinne danke ich den Verantwortlichen und vielen Mitwirkenden der Langen Nacht der Kirchen für ihr Engagement. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich erbauliche Erlebnisse.

Ihr Dr. Peter Kaiser, Landeshauptmann von Kärnten

 

< Zurück zu allen Grußworten

Dr. Peter Kaiser, Landeshauptmann von Kärnten
Lange Nacht der Kirchen, Lange Nacht der Museen. Ich führe hier beide nächtlichen Veranstaltungen an, weil sie sich gleichermaßen großer Beliebtheit und großen Zustroms erfreuen. Warum ist das so, was macht sie so besonders? Ich vermute, es ist der etwas andere Blickwinkel, der sich den Besucherinnen und Besuchern in den Nachtstunden eröffnet. Man hat sein Tagwerk erledigt und lässt sich bewusster, freier, offener, ruhiger auf das Gebotene ein. Das tut Geist und Seele gut. In diesem Sinne danke ich den Verantwortlichen und vielen Mitwirkenden der Langen Nacht der Kirchen für ihr Engagement. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich erbauliche Erlebnisse. Ihr Dr. Peter Kaiser, Landeshauptmann von Kärnten