Pfr. Dr. Mario Fischer, Generalsekretär der „Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE)“

Kirchengebäude haben ihren eigenen Klang, ihren eigenen Duft. Sie laden ein, zum Verweilen und zur Konzentration auf das, was uns im Leben trägt und wofür wir dankbar sind. Was es bedeutet, wenn diese Räume nicht zur Verfügung stehen, konnten wir im vergangenen Jahr erleben.
In der „Langen Nacht der Kirchen“ geben auch kleine Kirchen wie die evangelischen einen Einblick in ihre Räume und ihr Gemeindeleben. Sie ermöglichen Begegnungen und zeigen sich als Teil der christlichen Ökumene und des öffentlichen und kulturellen Lebens.

Ein herzlicher Dank allen Beteiligten!

< Zurück zu allen Grußworten

Pfr. Dr. Mario Fischer, Generalsekretär der „Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE)“
Kirchengebäude haben ihren eigenen Klang, ihren eigenen Duft. Sie laden ein, zum Verweilen und zur Konzentration auf das, was uns im Leben trägt und wofür wir dankbar sind. Was es bedeutet, wenn diese Räume nicht zur Verfügung stehen, konnten wir im vergangenen Jahr erleben. In der „Langen Nacht der Kirchen“ geben auch kleine Kirchen wie die evangelischen einen Einblick in ihre Räume und ihr Gemeindeleben. Sie ermöglichen Begegnungen und zeigen sich als Teil der christlichen Ökumene und des öffentlichen und kulturellen Lebens. Ein herzlicher Dank allen Beteiligten!