Johannes Wiedecke, Gesamtkoordination

Shalom, Nachtschwärmer- 200 Jahre Stille Nacht!

Mit diesem Gruß dürfen wir Sie  zur Langen Nacht der Kirchen 2018 herzlich willkommen heißen.

Am 25.5.2018 laden die Kirchen in Salzburg und Umgebung  ein das vielfältige und ereignisreiche Programm zu genießen. Nutzen Sie die Gelegenheit, vertraute Kirchenräume neu wahrzunehmen, suchen Sie Orte auf, an denen Sie noch nie waren und geraten Sie vielleicht auch ins friedvolle Schwärmen in dieser Nacht.

Das Stille-Nacht-Lied mit seiner  verheißungsvollen Friedensbotschaft von der Geburt Jesu wird an vielen Orten und Veranstaltungen der Langen Nacht aufgenommen und zum Thema gemacht. Wir möchten Sie damit inspirieren einerseits bei vielen wundervollen Gottesdiensten, Gebeten, Konzerten, Führungen, Lesungen und Aktionen ins Schwärmen zu kommen und andererseits auszuschwärmen, um einander, vielleicht auch mit dem hebräischen Wort Shalom, den Frieden zuzusagen.

Um 22:00 Uhr werden die Glockentürme des Salzburger Doms zu leuchten beginnen. Mit diesem Signal laden wir ein in allen Kirchen und an allen Orten der Langen Nacht das laufende Programm zu unterbrechen, das im Programmheft abgedruckte Friedensgebet zu sprechen und so gemeinsam ein Zeichen für Frieden und Zusammenhalt unter den Völkern und Menschen zu setzen.

Vielen Dank  an alle Menschen, die sich für die Lange Nacht der Kirchen engagieren und dadurch die  kreative Vielfalt des Programms möglich machen.

Einen herzlichen Dank auch an Sie, die Sie teilnehmen und so die Nacht zu einem großen gemeinschaftlichen Erlebnis machen.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen eine wunderschöne und friedvolle Lange Nacht 2018!

 

 

 

 

 

 

 

 

< Zurück zu allen Grußworten

Johannes Wiedecke, Gesamtkoordination

Shalom, Nachtschwärmer- 200 Jahre Stille Nacht!

Mit diesem Gruß dürfen wir Sie  zur Langen Nacht der Kirchen 2018 herzlich willkommen heißen. Am 25.5.2018 laden die Kirchen in Salzburg und Umgebung  ein das vielfältige und ereignisreiche Programm zu genießen. Nutzen Sie die Gelegenheit, vertraute Kirchenräume neu wahrzunehmen, suchen Sie Orte auf, an denen Sie noch nie waren und geraten Sie vielleicht auch ins friedvolle Schwärmen in dieser Nacht. Das Stille-Nacht-Lied mit seiner  verheißungsvollen Friedensbotschaft von der Geburt Jesu wird an vielen Orten und Veranstaltungen der Langen Nacht aufgenommen und zum Thema gemacht. Wir möchten Sie damit inspirieren einerseits bei vielen wundervollen Gottesdiensten, Gebeten, Konzerten, Führungen, Lesungen und Aktionen ins Schwärmen zu kommen und andererseits auszuschwärmen, um einander, vielleicht auch mit dem hebräischen Wort Shalom, den Frieden zuzusagen. Um 22:00 Uhr werden die Glockentürme des Salzburger Doms zu leuchten beginnen. Mit diesem Signal laden wir ein in allen Kirchen und an allen Orten der Langen Nacht das laufende Programm zu unterbrechen, das im Programmheft abgedruckte Friedensgebet zu sprechen und so gemeinsam ein Zeichen für Frieden und Zusammenhalt unter den Völkern und Menschen zu setzen. Vielen Dank  an alle Menschen, die sich für die Lange Nacht der Kirchen engagieren und dadurch die  kreative Vielfalt des Programms möglich machen. Einen herzlichen Dank auch an Sie, die Sie teilnehmen und so die Nacht zu einem großen gemeinschaftlichen Erlebnis machen. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen eine wunderschöne und friedvolle Lange Nacht 2018!