MMag. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck

Mitten in der Nacht – ein neues Lied?

Gelegentlich braucht es eine „Lange Nacht“, um die Schwelle in einen vielleicht fremd gewordenen Raum zu überschreiten. Ob Sie nun neugierig sind auf einen alternativen spirituellen Klang im Gegensatz zur öden, abgebrauchten Melodie eines überstrapazierten Alltags. Ob Sie bewusst nach Gott fragen, in Stille oder mit einem Lied auf den Lippen oder in seinem Angesicht einen Schmerz loswerden wollen – Sie sind willkommen! Mitten in der Nacht kann ein Lied des Dankes für ein wunderschönes Leben erwachen oder eine Melodie des Trostes. Von Paulus wird berichtet, dass er und seine Gefährten mitten in der Nacht im Kerker Loblieder sangen. Plötzlich sind ihre Fesseln abgesprungen und die Türen standen offen. Ein neues Lied hat sie aus der Ohnmacht befreit. Ich wünsche Ihnen eine überraschende, klangvolle Nacht!

Bischof Hermann Glettler

Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck

< Zurück zu allen Grußworten

MMag. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck
Mitten in der Nacht – ein neues Lied? Gelegentlich braucht es eine „Lange Nacht“, um die Schwelle in einen vielleicht fremd gewordenen Raum zu überschreiten. Ob Sie nun neugierig sind auf einen alternativen spirituellen Klang im Gegensatz zur öden, abgebrauchten Melodie eines überstrapazierten Alltags. Ob Sie bewusst nach Gott fragen, in Stille oder mit einem Lied auf den Lippen oder in seinem Angesicht einen Schmerz loswerden wollen – Sie sind willkommen! Mitten in der Nacht kann ein Lied des Dankes für ein wunderschönes Leben erwachen oder eine Melodie des Trostes. Von Paulus wird berichtet, dass er und seine Gefährten mitten in der Nacht im Kerker Loblieder sangen. Plötzlich sind ihre Fesseln abgesprungen und die Türen standen offen. Ein neues Lied hat sie aus der Ohnmacht befreit. Ich wünsche Ihnen eine überraschende, klangvolle Nacht! Bischof Hermann Glettler Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck