MMag. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck

Bist du besuchbar? Diese Frage ist für mich zu einem ganz wichtigen geistlichen Kriterium geworden. Sind wir innerlich frei genug, aufgeräumt und empfänglich, um jemanden aufzunehmen. Oder leben wir nur nebeneinander?

Bist du besuchbar? Sind wir bereit, uns von Gott stören zu lassen? Aufgeschlossen genug, um Gott aufzunehmen? Oder sind wir in uns selbst verschlossen oder mit allen möglichen und unmöglichen Dingen, Sorgen und Geschäften zugemüllt?

Ich wünsche der „Langen Nacht der Kirchen“, dass sie durch die vielfältigen Angebote helfen möge, uns für innere und äußere Besuche zu öffnen.

Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck

< Zurück zu allen Grußworten

MMag. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck
Bist du besuchbar? Diese Frage ist für mich zu einem ganz wichtigen geistlichen Kriterium geworden. Sind wir innerlich frei genug, aufgeräumt und empfänglich, um jemanden aufzunehmen. Oder leben wir nur nebeneinander? Bist du besuchbar? Sind wir bereit, uns von Gott stören zu lassen? Aufgeschlossen genug, um Gott aufzunehmen? Oder sind wir in uns selbst verschlossen oder mit allen möglichen und unmöglichen Dingen, Sorgen und Geschäften zugemüllt? Ich wünsche der "Langen Nacht der Kirchen", dass sie durch die vielfältigen Angebote helfen möge, uns für innere und äußere Besuche zu öffnen. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck