Grussworte

Grußworte Innsbruck (5)

MMag. Hermann Glettler
Bischof von Innsbruck

Orte der Zuversicht Offene Kirchen sind eine Einladung – für Gläubige und alle, die einfach nur zur Ruhe kommen wollen oder das Bedürfnis haben, ein wenig Zuversicht zu tanken. Gerade angesichts der enormen materiellen, sozialen und humanitären Langzeitfolgen von Krieg und Zerstörung braucht es diese besonderen Orte, wo für einen dauerhaften Frieden und eine neue Gerechtigkeit gebetet wird. Weltweit versammeln sich Menschen in Kirchen und an anderen heiligen Orten. Sie bringen ihre Ohnmacht und Verzweiflung zu Gott und schöpfen zugleich Kraft für ihr konkretes Engagement. Unzählige Menschen können bestätigen, dass durch Stille und Gebet ein neues Licht der Zuversicht wächst. Ganz herzlich lade ich deshalb in diesem bewegten Jahr zur „Langen Nacht der Kirchen“ ein. Das Vertrauen auf Gottes Nähe und Wegbegleitung ist Quelle unserer Zuversicht. Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck