Alfred Nussbaumer, 2017
Kartause Aggsbach, Aggsbach Dorf

Kirchenführung
20:00 – 20:30

Frau Mag. Christine Nussbaumer, MA, stellt die Baugeschichte der Kartausenkirche, die Besonderheiten des gotischen Langbaues sowie die Bedeutung der Einrichtung der Kirche vor. Berücksichtigung finden dabei sowohl die Geschichte der Stifterfamilie als auch das Ordensleben der Kartäusermönche.

Kartause Aggsbach, Aggsbach Dorf roem.-kath.



Website: pfarre.aggsbachdorf.at/news

Adresse: Aggsbach-Dorf 46, 3642 Aggsbach Dorf
Anfahrt: Öffentliche Verkehrsmittel: Wachaulinie 2 (Melk - Krems) PKW über die Wachaustraße B33, über Gansbach oder Mauer, großer Parkplatz bei der Kirche vorhanden.

Die gotische Kirche des ehemaligen Kartäuserklosters (errichtet 1380) wird seit 1784 als Pfarrkirche verwendet. Der gotische Langbau beeindruckt in seiner Schlichtheit und besticht durch eine großartige Akustik. Gesang und Orgelmusik erfüllen diesen Raum mit einem besonderen Klang. Bei der langen Nacht der Kirche wird auch die 2001 errichtete Allgäuer Orgel vorgestellt. Ein Gang durch den 2016 eröffneten Meditationsgarten, der im Bereich der ehm. Kartäuserzellen errichtet wurde, ermöglicht Einblicke in die Regel des Kartäuserordens.

Niederösterreich
Termin entfernenTermin merken|Meine TermineDas gesamte Programm
dieser Kirche

18:00–18:30 Gottesdienst in der Kartausenkirche
18:30–19:00 Jubilate Deo
19:00–19:30 Orgelmusik
20:00–20:30 Kirchenführung
20:45–21:15 Führung im Meditationsgarten
21:15–21:45 Kirchenmusik in der Kartause Aggsbach
21:45–22:00 Nächtliches Gebet in der Kartausenkirche