Erzbischof Dr. Arsenios Kardamakis, Griechisch-orthodoxer Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa

Ich darf Sie heute wieder einladen sich auf den Weg zu machen, Menschen zu begegnen und Kirchen zu besuchen. Gerade in von Krisen gebeutelten Zeiten, in denen eine Schreckensbotschaft die andere jagt, können Kirchen zu Orten der Begegnung werden. Sie ermuntern uns, dass wir uns auf dieses Wagnis einlassen, dass wir gemeinsam Grenzen und Trennendes überschreiten und uns immer wieder neu ausrichten auf Den, der auch in schwierigen Zeiten Trost, Hoffnung und wahren Frieden zu schenken vermag. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg in die offenen Arme des barmherzigen Vaters. Die offenen Türen unserer Kirchen laden uns dazu ein.

< Zurück zu allen Grußworten

Erzbischof Dr. Arsenios Kardamakis, Griechisch-orthodoxer Metropolit von Austria und Exarch von Ungarn und Mitteleuropa
Ich darf Sie heute wieder einladen sich auf den Weg zu machen, Menschen zu begegnen und Kirchen zu besuchen. Gerade in von Krisen gebeutelten Zeiten, in denen eine Schreckensbotschaft die andere jagt, können Kirchen zu Orten der Begegnung werden. Sie ermuntern uns, dass wir uns auf dieses Wagnis einlassen, dass wir gemeinsam Grenzen und Trennendes überschreiten und uns immer wieder neu ausrichten auf Den, der auch in schwierigen Zeiten Trost, Hoffnung und wahren Frieden zu schenken vermag. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg in die offenen Arme des barmherzigen Vaters. Die offenen Türen unserer Kirchen laden uns dazu ein.