Grussworte

Grußworte Salzburg (3)

Johannes Wiedecke
Gesamtkoordination

ACHTUNG WELT

Diesen Zuruf an uns Menschen haben wir als Motto für die Lange Nacht der Kirchen 2021 in Salzburg gewählt. Er bestärkt uns die Probleme unserer Zeit unter den christlichen Prinzipien Verantwortung und Hoffnung zu denken und damit unseren Blick für nachhaltige Lösungen zum Erhalt unserer wunderschönen Welt zu schärfen und gleichzeitig zu erkennen, dass diese Herausforderungen in der heutigen hochvernetzten Welt auch immer von Fragen sozialer Gerechtigkeit geprägt sind. In seiner zweiten Enzyklika  Laudato si` stellt auch Papst Franziskus  die Sorge für das gemeinsame Haus, also unsere Welt, in den Vordergrund. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Themenbereich Umwelt- und Klimaschutz und setzt zudem Zeichen im Hinblick auf bestehende soziale Ungerechtigkeiten.   Laudato si’, mi’ signore, cun tucte le tue creature   „Gelobt seist du, mein Herr, mit all deinen Geschöpfen“, dieses Lob Gottes als Schöpfer kann uns Ansporn sein uns einerseits unserer eigenen Fehlbarkeit in Bezug auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Schöpfung bewusst zu werden und uns andererseits helfen zu einem gesellschaftlichen Diskurs beizutragen, der auch von der uns zugesagten christlichen Hoffnung spricht. In Salzburg möchten wir in diesem Sinne bei der Langen Nacht der Kirchen thematisch ein besonderes Augenmerk auf den achtsamen Umgang mit Gott, Mit-Menschen  und der Natur legen. Seien Sie mit uns unterwegs in eine hoffnungs- und verantwortungsvolle Zukunft und nehmen wir gemeinsam in den Blick wie so eine Zukunft gelingen kann und was wir als Christ*innen dazu beitragen können. Wir freuen uns auf Sie!                  
Johannes Wiedecke-Gesamtkoordination