Privat
Kapuzinerkirche, Innsbruck

„Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“
19:00 – 22:00

Zahlreiche Brüder der Kapuzinerprovinz Österreich-Südtirol wirk(t)en als Missionare in der Welt. Die Ausstellung in der Kapuzinerkirche gibt in Wort, Bild, Ton und Film Einblick in aktuelle missionarische Tätigkeitsbereiche der Kapuzinerprovinz.
Mehr Informationen auf www.langenachtderkirchen.at/innsbruck

Jeweils zur halben Stunde gibt es die Möglichkeit, sich einer Führung durch den Museumsbereich des Klosters anzuschließen und die Missonsgebiete vergangener Tag



Kapuzinerkirche, Innsbruck roem.-kath.



Website: innsbruck.kapuziner.at

Adresse: Kaiserjägerstr. 6, 6020 Innsbruck
Anfahrt: IVB Linie 4

Das Kapuzinerkloster in Innsbruck ist das älteste unseres Ordens in Österreich, Südtirol und Deutschland - 1593/94 vom Tiroler Landesfürsten Erzherzog Ferdinand II. und seiner zweiten Gemahlin Anna Katharina von Mantua gegründet. Die Einweihung der Kirche und des Hochaltars zu Ehren des hl. Franzsikus geschah durch den Weihbischof von Brixen, Georg Bengini (ein Konventuale) am 18.12.1594.Aufhebungen gab es von 1797 bis 1802 (unter Kaiser Josef II.) und von 1940 bis 1945 (während der NS-Zeit). Nach der Generalsanierung von 1992 bis 1994 wurde zum 400. Jahrestag der ersten Kirchenweihe ein feierlicher Gottesdienst vom damaligen Innsbrucker Diözesanbischof Dr. Reinhold Stecher gehalten und das neu gestaltete Kloster seiner Bestimmung übergeben.

Innsbruck
Das gesamte Programm
dieser Kirche

19:00–22:00 „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“