Benediktinerstift Göttweig, Stift Göttweig

Vesper - Abendlob der Mönche - in der Stiftskirche
18:00 – 18:30

Das Motto der Benediktiner lautet: Ora et labora et lege. Das heißt übersetzt: Bete und arbeite und lies. In diesem Rhythmus leben wir Mönche heute noch.
Wir unterbrechen bewusst den Alltag und versammeln uns viermal am Tag zum gemeinsamen Gotteslob. In der Früh, zu Mittag, am Abend und nach dem Abendessen.
Der Hl. Benedikt schreibt: „Der Mönch soll dem Gottesdienst nichts vorziehen“.

Das Motto der Benediktiner lautet: Ora et labora et lege. Das heißt übersetzt: Bete und arbeite und lies. In diesem Rhythmus leben wir Mönche heute noch.
Das Abendgebet, die Vesper, ist auf deutsch und wird gesungen. Es findet im Sommer in der Stiftskirche statt (im Winter in der Chorkapelle – hinter dem Hochaltar der Stiftskirche). An Sonntagen, Festen sowie am Vorabend und am Abend von Hochfesten singen die Möche den Gregorianischen Choral. Bücher laden zum Mitsingen und -beten ein.
Bei uns sind die Gäste zu allen Gebetszeiten herzlich willkommen.



Benediktinerstift Göttweig, Stift Göttweig römisch-katholisch



Website: https://www.stiftgoettweig.at

Adresse: Benediktinerstift Göttweig 1, 3511 Stift Göttweig
Anfahrt: Das Stift Göttweig liegt am südlichen Donauufer in der Nähe von Krems. Am besten erreicht man uns über die S33 (Schnellstraße zwischen St. Pölten und Krems). Von der Westautobahn A1 kommt man über die Abfahrt St. Pölten Ost auf die S33 Richtung Krems. Am besten fährt man bis zur Abfahrt Mautern.

Das Kloster wurde 1083 von Bischof Altmann von Passau gegründet. 1094 wurde Göttweig den Benediktinern übergeben. 1718 ist ein Großteil der Klosteranlage abgebrannt. Der kaiserliche Hofarchitekt Jahann Lucas von Hildebrandt lieferte die Pläne für den Klosterbau. Heute gehören 43 Möche der Gemeinschaft an.

Niederösterreich
Das gesamte Programm
dieser Kirche

18:00–18:30 Vesper - Abendlob der Mönche - in der Stiftskirche
19:15–19:35 Nachtgebet - Komplet in der Altmannikrypta