(c) Matthias Lee
Militärpfarre beim Militärkommando WIEN / St.Nepomuk am Fasangarten, Wien

Religion. Krieg. Stimmen.
19:00 – 23:00

Eine Installation der Militärbischöflichen Bibliothek

Eine Installation der Militärbischöflichen Bibliothek im Park macht via QR-Codes Stimmen hörbar, die vom Alltag der Seelsorger im Krieg erzählen, von Rechtfertigung und Glaubenszweifeln sowie den Folgen des Kriegs für Religion und Moral der Soldaten. Im Jakob-Kern-Haus wird dazu eine Auswahl von Büchern und Heften, denen diese Stimmen entnommen sind, zusammen mit Fotos und anderen Objekten präsentiert.

Zusätzlich gibt es einen kleinen Bücherflohmarkt mit Sachbüchern aus den Bereichen Religion, Geschichte und Militär.



Militärpfarre beim Militärkommando WIEN / St.Nepomuk am Fasangarten, Wien römisch-katholisch



Website: www.mildioz.at

Adresse: Würzburggasse 8a/V 1130 Wien
Anfahrt: Von der U4-Station Hietzing mit den Buslinien 56 B oder 156 B bis Stranzenberggasse oder mit der Buslinie 58 B bis Montecuccoliplatz. Von der U6-Station Meidling (oder S-Bahn-Station) mit der Buslinie 8 A bis Montecuccoliplatz.

Die Wiener Militärpfarrkirche "St. Johann Nepomuk", eine der vier Jugendstilkirchen Wiens, die durch die architektonische Verbindung mit dem prachtvollen "Ehrensaal der österreichischen Streitkräfte" ein weltweit einzigartiges Jugendstil-Juwel darstellt, wurde 1910 im Beisein des Kaisers als K.und K. Kriegsinvalidenhaus eingeweiht. Die "Lange Nacht der Kirchen" in der Wiener Militärpfarrkirche "St. Johann Nepomuk" - mitten in Hietzing am Küniglberg gelegen - findet nicht nur im Kirchenraum, sondern auch im unmittelbar benachbarten "Ehrensaal der österreichischen Streitkräfte" (siehe Foto) und im Seminarraum des "Jakob-Kern-Hauses" (beide Räume durch die Kirche zugänglich) statt.