Dominikanerkloster Wien, Thomassaal, Wien

Orthodoxe Kirchen: Permanenter Karfreitag durch Diktaturen?
19:30 – 21:15

Im Gespräch sind Univ.-Prof. Dr. Dr. Thomas Németh, Professor für Theologie und Geschichte des christlichen Ostens an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und
Dr.in Susanne Scholl, Journalistin (Moskaukorrespondentin), Schriftstellerin und Doyenne der Auslandskorrespondenten des ORF.

Moderation: Sandra Szabo, ORF

Seit vielen Jahrhunderten sind die orthodoxen Kirchen mit der Politik eng verbunden. „Die Orthodoxie befindet sich im Würgegriff der Politik. Geistliches und Politisches vermischt. In Russland wie in Serbien stützen Politik und orthodoxe Kirche wechselseitig ihren Anspruch auf bestimmte Nachbarländer“, schreibt Stephan Baier in der Tagespost.
Welche politische Rolle spielen die orthodoxen Kirchen u.a. im Ukraine-Krieg?
Wie schwer ist es für die Kirchen aus der Geschichte heraus sich vom Staat zu lösen?



Dominikanerkloster Wien, Thomassaal, Wien römisch-katholisch

Adresse: Postgasse 4 1010 Wien
Wien
Das gesamte Programm
dieser Kirche

19:30–21:15 Orthodoxe Kirchen: Permanenter Karfreitag durch Diktaturen?
21:30–23:00 Resilienz – die Kraft aufzustehen. Zum Umgang mit existenziellen Krisen und Belastungen