Stiftskirche Nonnberg, Salzburg

Concerto – festliche Musik aus Barock und Moderne
19:00 – 20:00

mit Werken von Gabrielli, Vivaldi, Telemann, Bach, Barrière, Persichetti, Kancheli

Interpreten:
Teresa Sigl – Violoncello
Peter Sigl – Violoncello
Samuel Sigl – Trompete
N.N. – Orgel

Georg Phillip Telemann (1681-1767)
Konzert für Trompete und Orgel und Continuo in D-Dur
Adagio – Allegro – Grave – Allegro

Vincent Persichetti (1915-1987)
Parabel XIV op. 127 für Trompete solo

Domenico Gabrielli (1651-1690)
Ricercare Nr. 2 für Cello solo

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Sonate Nr. 6 B-Dur für 2 Violoncelli und Orgel
Largo – Allegro – Largo – Allegro

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Orgel solo

Gija Kancheli (*1935)
„after wheeping“ für Violoncello solo

Jean Barriere (1707-1747)
Duo G-Dur für 2 Violoncelli



Stiftskirche Nonnberg, Salzburg römisch-katholisch



Website: www.nonnberg.at

Adresse: Nonnberggasse 2, 5020 Salzburg

Das Stift Nonnberg wurde um 714 vom Hl. Rupert gegründet und ist das älteste ununterbrochen bestehende Frauenkloster nördlich der Alpen. Die heutige Stiftskirche wurde 1464-1509 im Stil einer gotischen Basilika erbaut. Im Inneren der Kirche befinden sich unter dem Nonnenchor noch Fresken aus dem 12. Jahrhundert. Der Hochaltar von 1515 birgt eine Madonna von 1460. Seit dem 9. Jahrhundert wird nach der Regel des Hl. Benedikt gelebt. Die klösterlichen Arbeiten konzentrieren sich neben den innerklösterlichen Aufgaben wie Haushalt, Sakristei, Garten usw. auf wissenschaftliche und kulturelle Tätigkeiten im Bereich von Archiv und Bibliothek.

Salzburg
Termin entfernenTermin merken|Meine TermineDas gesamte Programm
dieser Kirche

19:00–20:00 Concerto – festliche Musik aus Barock und Moderne