x
Evangelische Gustav-Adolf-Kirche, Wien

Barulho – Einen Bogen spannen mit Jean Paul
22:00 – 23:15

Musik zwischen Klang und Diskurs, zwischen Glauben und Zweifel.
Das Projekt ist eine für einen Kirchenraum konzipierte Produktion aus dem Bereich experimentelle Musik basierend auf dem Text »Erstes Blumenstück – Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, daß kein Gott sei« von Jean Paul.
Textauswahl und dramaturgisches Konzept: Herbert Lacina. Musik: Gloria Damijan/ Herbert Lacina.

BARULHO – Einen Bogen spannen mit Jean Paul
Musik zwischen Klang und Diskurs, zwischen Glauben und Zweifel

1) Das Projekt

Das Projekt ‚Barulho ‘ einen Bogen spannen mit Jean Paul ist eine für einen Kirchenraum konzipierte Produktion aus dem Bereich experimentelle Musik/Klangkunst/zeitgenössische Komposition basierend auf den Text ‚Erstes Blumenstück – Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, daß kein Gott sei ‘ von Jean Paul.

Textauswahl und dramaturgisches Konzept von Herbert Lacina. Musik: Gloria Damijan/ Herbert Lacina .

2) Mitwirkende

Gabriela HÜTTER, Gloria DAMIJAN, Bernd OBERLINNINGER, Michael Franz WOELS,
Herbert LACINA



Termin-Website: Eine Aufführung in der Wotrubakirche aus dem Jahr 2019

Evangelische Gustav-Adolf-Kirche, Wien evangelisch A.B.



Website: https://www.gumpendorf-evang.at

Adresse: Lutherplatz 1 1060 Wien
Anfahrt: U4 sowie Straßenbahn 6 und 18 Margaretengürtel (5 Min.) / U6 Gumpendorfer Str. (6 Min.) / Bus 57A Sonnenuhrgasse (0 Min.)

Gustav-Adolf-Kirche, erbaut in der Gründerzeit 1849 von Theophil Hansen (auch Architekt des Parlamentsgebäudes, der Börse und weiterer Ringstraßenbauten) und Ludwig Förster, 1999 nach den Originalvorlagen renoviert, größte Evangelische Pfarrkirche Österreichs.