Urheberin: Pfarrei St. Gertraud
Pfarrkirche zur Hl. Gertraud – Bozen Haslach, Bozen

Aufbruch und Neustart trotz Pandemie und Krieg
18:30 – 22:10

Aufbruch und Neustart trotz Pandemie und Krieg
Anerkennung, Dank und Segen für die vielen Jugendlichen und Erwachsenen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen:
18.30 Uhr Einzug vom Kirchhof in die Kirche, Andacht mit P. Sepp Hollweck

Christsein und Gewissen – immer wieder ein Thema
19.15 Uhr Film (2019) „EIN VERBORGENES LEBEN“ von Terrence Malick
über das Ringen des Franz Jägerstätter

Motto der Langen Nacht der Kirchen in Haslach: Aufbruch und Neustart trotz Pandemie und Krieg

Anerkennung, Dank und Segen für die vielen Jugendlichen und Erwachsenen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen:
18.30 Uhr Treffpunkt im Kirchhof der Pfarrei St. Gertraud, Entzünden von Kerzen am Feuer der Feuerschale im Kirchhof, Einzug in die Kirche und Andacht mit P. Sepp Hollweck

Christsein und Gewissen – immer wieder ein Thema
19.15 Uhr Film „EIN VERBORGENES LEBEN“ von Terrence Malick

Der Film erzählt vom Familienvater Franz Jägerstätter, der in der Nazizeit mit seinem Gewissen ringt, den Eid auf den Führer verweigert und dafür hingerichtet wird.

Der Film wurde teilweise in Südtirol, auch mit einheimischen Mitwirkenden gedreht und 2019 uraufgeführt.



Pfarrkirche zur Hl. Gertraud – Bozen Haslach, Bozen römisch-katholisch

Adresse: Nicolodistr. 16 39100 Bozen
Anfahrt: Mit dem Auto, wenn unbedingt nötig: Parkplatz ist im Kirchhof vorhanden. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Linie 7A (von der Stadt direkte Linie) und 7B oder 10B.Mit dem Rad: durchgehender Radweg bis in die Nicolodistraße
Südtirol
Das gesamte Programm
dieser Kirche

18:30–22:10 Aufbruch und Neustart trotz Pandemie und Krieg