In Kürze ist es wieder soweit:

Wir freuen uns, dass wir „heuer sicher anders“ zur Langen Nacht der Kirchen einladen dürfen!

.

Wir haben uns für Sie viel ausgedacht!

Trotz der schwierigen Umstände, die eine Planung nicht ganz einfach machen, haben in ganz Österreich mehr als 300 Kirchen Programm in realer oder virtueller Form für Sie vorbereitet. Die unterschiedlichen Ausgangslagen in den verschiedenen Regionen spiegeln sich diesmal auch im Programm der Langen Nacht auf sehr vielfältige Weise wider.

So öffnen die Kirchen in Vorarlberg, Tirol und Niederösterreich vor Ort ihre Tore und laden (selbstverständlich unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften) Interessierte zum Besuch ein. Bitte informieren Sie sich vorab, welche Programmpunkte konkret stattfinden können und bringen Sie einen negativen Covid-Test mit!
Mit besonders gestalteten Gottesdiensten in den teilnehmenden Kirchen und anschließendem Online-Programm warten die Pfarren in Kärnten auf. Wie alle Online-Angebote der Langen Nacht finden Sie Videos und Streams ab 28.5. unter video.langenachtderkirchen.at
In Salzburg werden unter dem Motto „ACHTUNG Welt“ als sichtbares Hoffnungszeichen die Kirchtürme beleuchtet sein und es findet von 18:00 bis 24:00 Uhr ein Live-Stream mit Musik, Diskussion, Gebet, Poetry-Slam, Online-Rätseln und vielem mehr statt.
In der Steiermark wird es heuer ein exklusives Online-Angebot geben, das via Videos das Flair der Langen Nacht der Kirchen einfangen möchte: vom Lichterlabyrinth über Führungen und biblische Erzählungen bis hin zu einer Live-Schaltung zur Österreich-Premiere einer Musik-Performance mit den acht Kirchenglocken von Straden.
Die Kirchen in Oberösterreich laden dazu ein, einerseits die Kirchenräume durch besondere Gestaltung neu und anders erlebbar zu machen und nutzen gleichzeitig die Gelegenheit, um als Kirche im öffentlichen Raum mit Kunstinstallationen und mehr präsent zu sein.
In Wien gibt es parallel zu mehr als 100 offenen Kirchen erstmals ein umfangreiches Magazin zur Langen Nacht und Spaziergänge, die via Audio-App individuell besucht werden können – und natürlich auch Online-Programm und Live-Stream.

Nutzen Sie die einzigartige Gelegenheit, heuer sicher anders weit über die eigenen Kirchtürme hinaus auch in die Kirchen und das Programm anderer Bundesländer einzutauchen!
Um 17:50 Uhr werden die Kirchenglocken am 28. Mai in ganz Österreich mit einem Jubelgeläut zum Lob der Schöpfung zur Langen Nacht einladen – schalten Sie ab 18:00 Uhr auch Ihren Computer ein und genießen Sie unser Online-Programm, das auch über den Abend hinaus für längere Zeit verfügbar bleiben wird.

Heuer sicher anders

    Heuer sicher anders

    [LNPageText]

    In Kürze ist es wieder soweit:

    Wir freuen uns, dass wir „heuer sicher anders“ zur Langen Nacht der Kirchen einladen dürfen!

     

    .

    Wir haben uns für Sie viel ausgedacht!

    Trotz der schwierigen Umstände, die eine Planung nicht ganz einfach machen, haben in ganz Österreich mehr als 300 Kirchen Programm in realer oder virtueller Form für Sie vorbereitet. Die unterschiedlichen Ausgangslagen in den verschiedenen Regionen spiegeln sich diesmal auch im Programm der Langen Nacht auf sehr vielfältige Weise wider.

    So öffnen die Kirchen in Vorarlberg, Tirol und Niederösterreich vor Ort ihre Tore und laden (selbstverständlich unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften) Interessierte zum Besuch ein. Bitte informieren Sie sich vorab, welche Programmpunkte konkret stattfinden können und bringen Sie einen negativen Covid-Test mit!
    Mit besonders gestalteten Gottesdiensten in den teilnehmenden Kirchen und anschließendem Online-Programm warten die Pfarren in Kärnten auf. Wie alle Online-Angebote der Langen Nacht finden Sie Videos und Streams ab 28.5. unter video.langenachtderkirchen.at
    In Salzburg werden unter dem Motto „ACHTUNG Welt“ als sichtbares Hoffnungszeichen die Kirchtürme beleuchtet sein und es findet von 18:00 bis 24:00 Uhr ein Live-Stream mit Musik, Diskussion, Gebet, Poetry-Slam, Online-Rätseln und vielem mehr statt.
    In der Steiermark wird es heuer ein exklusives Online-Angebot geben, das via Videos das Flair der Langen Nacht der Kirchen einfangen möchte: vom Lichterlabyrinth über Führungen und biblische Erzählungen bis hin zu einer Live-Schaltung zur Österreich-Premiere einer Musik-Performance mit den acht Kirchenglocken von Straden.
    Die Kirchen in Oberösterreich laden dazu ein, einerseits die Kirchenräume durch besondere Gestaltung neu und anders erlebbar zu machen und nutzen gleichzeitig die Gelegenheit, um als Kirche im öffentlichen Raum mit Kunstinstallationen und mehr präsent zu sein.
    In Wien gibt es parallel zu mehr als 100 offenen Kirchen erstmals ein umfangreiches Magazin zur Langen Nacht und Spaziergänge, die via Audio-App individuell besucht werden können – und natürlich auch Online-Programm und Live-Stream.

    Nutzen Sie die einzigartige Gelegenheit, heuer sicher anders weit über die eigenen Kirchtürme hinaus auch in die Kirchen und das Programm anderer Bundesländer einzutauchen!
    Um 17:50 Uhr werden die Kirchenglocken am 28. Mai in ganz Österreich mit einem Jubelgeläut zum Lob der Schöpfung zur Langen Nacht einladen – schalten Sie ab 18:00 Uhr auch Ihren Computer ein und genießen Sie unser Online-Programm, das auch über den Abend hinaus für längere Zeit verfügbar bleiben wird.