Superintendent Mag. Wolfgang Rehner, Evangelische Kirche in der Steiermark

Nach einem langen, langen Jahr, das sich manchmal angefühlt hat wie eine lange Nacht, in der ein Alptraum immer und immer wiederkehrt, gibt es ein folgerichtiges Angebot der langen Nacht der Kirchen. Anders – im digitalen Raum. Sicher – nicht nur, weil kontaktlos erlebbar, sondern auch weil sich die Kirchen im Umgang mit digitalen Medien Souveränität erarbeitet haben. Diesmal – bitte nutzen, nicht verpassen. Sicher ist das Angebot noch breiter gefächert als in den Jahren, als man die Kirchen in der langen Nacht einfach so betreten hat. Anders als bisher, aber längst in guter Routine am Endgerät.
Und nächstes Jahr werden wir zusammensitzen und über all diese Dinge ganz viel zu erzählen haben…

 

< Zurück zu allen Grußworten

Superintendent Mag. Wolfgang Rehner, Evangelische Kirche in der Steiermark
Nach einem langen, langen Jahr, das sich manchmal angefühlt hat wie eine lange Nacht, in der ein Alptraum immer und immer wiederkehrt, gibt es ein folgerichtiges Angebot der langen Nacht der Kirchen. Anders – im digitalen Raum. Sicher – nicht nur, weil kontaktlos erlebbar, sondern auch weil sich die Kirchen im Umgang mit digitalen Medien Souveränität erarbeitet haben. Diesmal – bitte nutzen, nicht verpassen. Sicher ist das Angebot noch breiter gefächert als in den Jahren, als man die Kirchen in der langen Nacht einfach so betreten hat. Anders als bisher, aber längst in guter Routine am Endgerät. Und nächstes Jahr werden wir zusammensitzen und über all diese Dinge ganz viel zu erzählen haben…