Klaus Luger, Bürgermeister der Stadt Linz

Mit der „Langen Nacht der Kirchen“ wird 2021 nach einer coronabedingten Pause erneut ein kräftiges Zeichen für die kulturelle und spirituelle Vielfalt der christlichen Kirchen gesetzt. Auch die Linzer Gotteshäuser werden, wenn auch nicht im gewohnten Format, ihre Kirchentüren öffnen. Bei Musik und Texten sollen die Menschen Inspiration finden und zur Ruhe kommen können. Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Gemeinsamkeit wird in unserer Lebensstadt auch in dieser so schwierigen Zeit großgeschrieben. In diesem Sinne danke ich der Diözese für die Durchführung und wünsche allen Besucherinnen und Besuchern einen besinnlichen Abend.

Foto: Robert Maybach

Übersicht Grußworte

< Zurück zu allen Grußworten

Klaus Luger, Bürgermeister der Stadt Linz
Mit der „Langen Nacht der Kirchen“ wird 2021 nach einer coronabedingten Pause erneut ein kräftiges Zeichen für die kulturelle und spirituelle Vielfalt der christlichen Kirchen gesetzt. Auch die Linzer Gotteshäuser werden, wenn auch nicht im gewohnten Format, ihre Kirchentüren öffnen. Bei Musik und Texten sollen die Menschen Inspiration finden und zur Ruhe kommen können. Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Gemeinsamkeit wird in unserer Lebensstadt auch in dieser so schwierigen Zeit großgeschrieben. In diesem Sinne danke ich der Diözese für die Durchführung und wünsche allen Besucherinnen und Besuchern einen besinnlichen Abend. Foto: Robert Maybach

Übersicht Grußworte