Klaus Luger, Bürgermeister der Stadt Linz

Nach schwierigen und anstrengenden Monaten der Pandemie, in denen die Menschen bewusst Abstand gehalten haben, fällt der Langen Nacht der Kirchen am 10. Juni eine besondere Bedeutung zu. Die Kirchen als Orte der Begegnung halten ihre Türen weit offen und laden die Menschen ein, gemeinsam erhebende Stunden mit Musik und Texten zu erleben. Werte wie Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Gemeinschaft besitzen in der Lebensstadt Linz immer einen hohen Stellenwert und werden hier gelebt. Ich bedanke mich bei der Diözese, dass sie die Lange Nacht der Kirchen veranstaltet, und wünsche den Besucherinnen und Besuchern schöne Stunden.

Foto: Robert Maybach

Übersicht Grußworte

< Zurück zu allen Grußworten

Klaus Luger, Bürgermeister der Stadt Linz
Nach schwierigen und anstrengenden Monaten der Pandemie, in denen die Menschen bewusst Abstand gehalten haben, fällt der Langen Nacht der Kirchen am 10. Juni eine besondere Bedeutung zu. Die Kirchen als Orte der Begegnung halten ihre Türen weit offen und laden die Menschen ein, gemeinsam erhebende Stunden mit Musik und Texten zu erleben. Werte wie Offenheit, Toleranz, Vielfalt und Gemeinschaft besitzen in der Lebensstadt Linz immer einen hohen Stellenwert und werden hier gelebt. Ich bedanke mich bei der Diözese, dass sie die Lange Nacht der Kirchen veranstaltet, und wünsche den Besucherinnen und Besuchern schöne Stunden. Foto: Robert Maybach

Übersicht Grußworte