Termin entfernenTermin merken | Meine Termine

"Triumph und Tragik – Joseph Calasanz und der Piaristenorden", 18:30–19:30

St. Thekla – Pfarre zur Frohen Botschaft, Wien

Leben und Werk des vor 250 Jahren heiliggesprochenen Joseph Calasanz vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der europäischen Politik im Dreißigjährigen Krieg erläutert Prof. Roland Machatschke.



Vor 400 Jahren, am 6. März 1617, genehmigte Papst Paul V. die „Kongregation von den Frommen Schulen“. In der Gründungsurkunde der Piaristen wird festgehalten, dass sie Unterricht und Erziehung vor allem armer Kinder fördern sollen. Vier Jahre später wird die Kongregation zum Orden erhoben. Der Ordensgründer, der 1557 in Nordspanien geborene Joseph Calasanz, überzeugte mit seinem Konzept nicht nur die kirchlichen Autoritäten, sondern auch die Herrschenden vieler Staaten Europas. Innerhalb weniger Jahrzehnte umfasste der Orden sechs Provinzen mit fast 40 Häusern. Am Ende seines langen Lebens – Joseph Calasanz starb 91jährig im Jahr 1648 – musste er jedoch Verfolgung durch die Inquisition, Suspendierung als Ordensoberer und die Rückstufung des Ordens zur einfachen Kongregation miterleben.



Termin-Website: Pfarrgemeinde St. Thekla
Adresse: Wiedner Hauptstraße 82, 1040 Wien
Anfahrt: Straßenbahnlinien 1 und 62 und Badner Bahn: Hst. Johann-Straußgasse Bus 13A: Hst. Leibenfrostgasse

Alle Termine dieser Kirche

Konfession: roem.-kath.
Website: www.st.thekla.at

St. Thekla gehört seit dem 1.1.2017 zusammen mit den Nachbargemeinden St. Elisabeth, St. Florian und Wieden-Paulaner zur gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft. Die Pfarrgemeinde St. Thekla wird vom Piaristenorden betreut, der auch die angeschlossene Privatvolksschule führt. Kirche und Klostergebäude wurden nach Plänen von Matthias Gerl errichtet. Die Kirchweihe war am 26.9.1756. Die Altarbilder der hl. Thekla, der Maria Immaculata und des Ordensstifters der Piaristen, des hl. Josef Calasanz, schuf Felix Ivo Leicher. Das Programm der Langen Nacht der Kirchen in St. Thekla wird heuer gemeinsam von St. Thekla und St. Florian gestaltet.