+ Dr. Manfred Scheuer, Bischof von Linz

Nachtstunden sind ganz besondere Zeiten. Die Dunkelheit schärft den Hörsinn und lässt uns Geräusche, aber auch Stille sehr intensiv wahrnehmen. In klaren Nächten spannt sich die Weite des Sternenhimmels über uns aus – und wir können staunend erahnen, dass es „mehr als alles“ gibt. Nacht kann Geborgenheit und Ausruhen schenken. Sie kann uns aber auch mit unseren Ängsten und Dunkelheiten konfrontieren. Nacht eröffnet einen Raum, in dem wir uns selbst begegnen – mit allem, was uns ausmacht.
Auch die Lange Nacht der Kirchen möchte Räume für ehrliche Begegnung anbieten: Begegnung mit sich selbst und der eigenen Sehnsucht, Begegnung mit anderen, Begegnung mit Gott. Die Nacht nimmt das Licht vorweg – sie birgt die Fülle des Lebens, wie Gott sie uns verheißt. Ich lade Sie herzlich ein, diese Fülle bei der Langen Nacht der Kirchen zu entdecken.

Übersicht Grußworte

< Zurück zu allen Grußworten

+ Dr. Manfred Scheuer, Bischof von Linz

Nachtstunden sind ganz besondere Zeiten. Die Dunkelheit schärft den Hörsinn und lässt uns Geräusche, aber auch Stille sehr intensiv wahrnehmen. In klaren Nächten spannt sich die Weite des Sternenhimmels über uns aus – und wir können staunend erahnen, dass es „mehr als alles“ gibt. Nacht kann Geborgenheit und Ausruhen schenken. Sie kann uns aber auch mit unseren Ängsten und Dunkelheiten konfrontieren. Nacht eröffnet einen Raum, in dem wir uns selbst begegnen – mit allem, was uns ausmacht. Auch die Lange Nacht der Kirchen möchte Räume für ehrliche Begegnung anbieten: Begegnung mit sich selbst und der eigenen Sehnsucht, Begegnung mit anderen, Begegnung mit Gott. Die Nacht nimmt das Licht vorweg – sie birgt die Fülle des Lebens, wie Gott sie uns verheißt. Ich lade Sie herzlich ein, diese Fülle bei der Langen Nacht der Kirchen zu entdecken.

Übersicht Grußworte