Mag. Jakob Bürgler, Diözesanadministrator von Innsbruck

10 Jahre „Lange Nacht der Kirchen“ sind für mich ein besonderer Grund der Dankbarkeit. Das Erleben der Schönheit der heiligen Orte und der vielfältigen Angebote berühren unser pilgerndes Herz. Viele bringen einen besonderen Wunsch aus ihrem Herzen mit. Jeder trägt seine eigene Geschichte, seinen Glauben, Licht und Schatten seines eigenen Lebens, mit sich, und wir dürfen dem in dieser Nacht „Raum geben“.

Möge die „Lange Nacht der Kirchen“ und unsere „inneren“ Begegnungen die manchmal verschütteten Dimensionen des Lebens er-öffnen.

Jakob Bürgler, Diözesanadministrator

< Zurück zu allen Grußworten

Mag. Jakob Bürgler, Diözesanadministrator von Innsbruck
10 Jahre „Lange Nacht der Kirchen“ sind für mich ein besonderer Grund der Dankbarkeit. Das Erleben der Schönheit der heiligen Orte und der vielfältigen Angebote berühren unser pilgerndes Herz. Viele bringen einen besonderen Wunsch aus ihrem Herzen mit. Jeder trägt seine eigene Geschichte, seinen Glauben, Licht und Schatten seines eigenen Lebens, mit sich, und wir dürfen dem in dieser Nacht „Raum geben“. Möge die „Lange Nacht der Kirchen“ und unsere „inneren“ Begegnungen die manchmal verschütteten Dimensionen des Lebens er-öffnen. Jakob Bürgler, Diözesanadministrator